582 Öl klebt an Airbox

Benzin-Talk

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Dario-Matteo
Beiträge: 8
Registriert: 07.11.2010, 18:30

582 Öl klebt an Airbox

Beitragvon Dario-Matteo » 17.09.2017, 09:07

Hallo allerseits,
ich habe an meiner C22 den 582er Blaukopf mit Getrenntschmierung, fast neuen Doppelvergasern, gemeinsame Airbox mit neuem Luftfilter.
Folgendes Problem:
Schon nach einer kurzen Flugzeit sammelt sich aussen unter der Airbox Oel an.
Wenn ich die Menge mal in Tropfen angeben soll, da schätze ich so ca. 2 -4 Tropfen.
Die sind natürlich vom Wind komplett unter dem Kasten verteilt.
Wie soll das dort hin kommen? Das kann ja nur durch die Flanschgummis drücken.
Diese sauteuren Dinger und den Luftfilter habe ich aber erst gestern neu gemacht.
Vorher war dort auch immer etwas Oelfeuchte aber nicht so viel.
Die alten Flanschgummis waren aber auch rissig.
Es war dort aber voher gar kein Luftfilter montiert!
Habe ich durch den Luftfilter andere Druckverhältnisse?
Hat der Vorbesitzer den mit Absicht weg gelassen?
Ich habe die Getrenntschmierung im Verdacht!
Wo soll sonst pures Oel her kommen?
Entsteht in den Vergasern eine Gegenströmung, die das Gemisch zurück drückt?
Habe ich dann in der Airbox Überdruck?
Verstehe ich nicht?
Wenn ich da keine Lösung finde, schmeisse ich die Getrenntschmierung raus.
Vielleicht hört das ölen dann auf.
Hat da jemand schon mal diese Erfahrung gemacht?

Gruß Olaf
Benutzeravatar
Timpilot
Beiträge: 1099
Registriert: 29.01.2007, 11:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: 582 Öl klebt an Airbox

Beitragvon Timpilot » 17.09.2017, 14:43

Allgemein kann ich sagen, dass beim 2-Taktmotor das Luft-Kraftstoffgemisch im Ansaugtrakt in einer Schwingenden Bewegung ist. Daher ist es möglich und nicht unnormal, dass auch Öl aus dem Kraftstoffgemisch stromauf des Vergasers zu finden ist. Es sollte aber nicht soviel sein, dass es austritt.
Benutzeravatar
monkele
Beiträge: 23
Registriert: 04.03.2017, 10:08

Re: 582 Öl klebt an Airbox

Beitragvon monkele » 18.09.2017, 03:50

Ohne Fotos vom Aufbau ist es schwierig etwas dazu zu sagen....Tröpfchenbildung hängt normalerweise mit einer "schwitzenden" Dichtung oder der Kurbelgehäuseentlüftung zusammen.

Da ich aber in erster Linie an V8 Motoren schraube bzw. diese überhole....ist das mit den "kleinen" Rotax etwas schwierig für mich. :mrgreen:

Wobei....der Rotax 912S war jetzt wirklich kein Problem auf Null Stunden zu setzen.... :mixed:
It´s not the speed that kills you....it´s the sudden stop !!!!!!
Benutzeravatar
rover 008
Beiträge: 59
Registriert: 12.03.2008, 06:45
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: 582 Öl klebt an Airbox

Beitragvon rover 008 » 18.09.2017, 04:38

Melde dich mal bei mir mit PN ich helfe dir weiter und erkläre dir das ganze......
Benutzeravatar
monkele
Beiträge: 23
Registriert: 04.03.2017, 10:08

Re: 582 Öl klebt an Airbox

Beitragvon monkele » 18.09.2017, 18:37

@Rover....warum PN...?????

Ich möchte es auch wissen....interessiert mich ehrlich !!!!!

Und viele andere Leser wahrscheinlich auch.

Lieber Gruss

Micha
It´s not the speed that kills you....it´s the sudden stop !!!!!!
schubschrauber
Beiträge: 26
Registriert: 02.02.2014, 23:21

Re: 582 Öl klebt an Airbox

Beitragvon schubschrauber » 18.09.2017, 20:14

Hallo!
Eventuell könnte ich da etwas Licht ins Dunkel bringen.
Da bei diesem Motor jeder Zylinder seinen eigenen Vergaser hat strömt die angesaugte Luft nicht kontinuierlich durch den selbigen sondern nur dann wenn der Drehschieber den Einlasskanal öffnet. Das bedeudet, daß die Luft in Schwingungen gerät und dadurch auch ein Teil des Luft-Kraftstoffgemisches wieder den Weg in den Luftfilterkasten findet. Dort setzt sich das Öl an den gekühlten Wänden des Luftfilterkastens ab und läuft nach unten. Nun kann es sein das dieser nicht hundertprozentig dicht an der Naht ist und so das Öl unten abtropft. Ich hab mir an der tiefsten Stelle ein Schlauchnippel montiert und am Motorträger eine Halterung für eine Filmdose aus Plastik. Beide Sachen mit Benzinschlauch verbunden und schon hat das Tropfen ein Ende. Aller 10 bis 12 Flugstunden entleere ich die Filmdose und alles ist schön.

Du hast hoffentlich nicht nur den Luftfilter montiert, sondern auch die Düsen im Vergaser gewechselt! Diese ändern sich mit anderem Luftfilter. Im Handbuch zum Motor ist das beschrieben.

MfG
Benutzeravatar
Steiner
Beiträge: 25
Registriert: 04.04.2016, 17:19

Re: 582 Öl klebt an Airbox

Beitragvon Steiner » 18.09.2017, 20:43

Ich hatte das bei einem Vergaser, bin der Sache nachgegegangen, und siehe da, genau der Vergaser hatte einen Taucher verbaut. Schwimmer nachgewogen, es waren 3,7 und 3,9 Gramm. Ob es daran gelegen hat kan ich allerdings nicht sagen, weil ich noch nicht in der Luft war.
Gruß Steiner
Benutzeravatar
Dario-Matteo
Beiträge: 8
Registriert: 07.11.2010, 18:30

Re: 582 Öl klebt an Airbox

Beitragvon Dario-Matteo » 19.09.2017, 08:30

schubschrauber hat geschrieben:Hallo!
Eventuell könnte ich da etwas Licht ins Dunkel bringen.
Da bei diesem Motor jeder Zylinder seinen eigenen Vergaser hat strömt die angesaugte Luft nicht kontinuierlich durch den selbigen sondern nur dann wenn der Drehschieber den Einlasskanal öffnet. Das bedeudet, daß die Luft in Schwingungen gerät und dadurch auch ein Teil des Luft-Kraftstoffgemisches wieder den Weg in den Luftfilterkasten findet. Dort setzt sich das Öl an den gekühlten Wänden des Luftfilterkastens ab und läuft nach unten. Nun kann es sein das dieser nicht hundertprozentig dicht an der Naht ist und so das Öl unten abtropft. Ich hab mir an der tiefsten Stelle ein Schlauchnippel montiert und am Motorträger eine Halterung für eine Filmdose aus Plastik. Beide Sachen mit Benzinschlauch verbunden und schon hat das Tropfen ein Ende. Aller 10 bis 12 Flugstunden entleere ich die Filmdose und alles ist schön.

Du hast hoffentlich nicht nur den Luftfilter montiert, sondern auch die Düsen im Vergaser gewechselt! Diese ändern sich mit anderem Luftfilter. Im Handbuch zum Motor ist das beschrieben.

MfG



Hi,
vorweg: ich hatte die neuen Gummis und den Luftfilter vorher bei Loravia in Thionville gekauft und dieser hat mir zu 45er Standgasdüsen geraten. Ich habe als jetzt nur die 55er gegen 45er getauscht. Das hat schon Wirkung gezeigt. Der rappelt jetzt bei 2100 U/Min nicht mehr so.
Ich habe auf älteren Fotos gesehen, daß sich der Luftfilter wohl irgendwann die letzten 3 Flugstunden verabschiedet hatte.
War niemandem aufgefallen! Uups!
Also sind die geänderten Konstellationen lediglich die Standgasdüsen und die neuen Airboxgummis.
Allerdings hatte ich vorher dem Luftfilter auch nicht dieses Maß an Beachtung geschenkt, wie jetzt.
Ausserdem habe ich den Flieger erst seit 5 Flugstunden und weiß daher garnicht ob das schon vorher so war.
Also, ich fahre heute zum Platz und kontrolliere mal den Sitz der Gummis und die Nähte der Airbox.
Trotzdem habe ich das Gefühl. dass dort etwas nicht stimmt.
Denn da dort das Öl hinausläuft, wäre es bei vollkommener Dichtheit ja so, dass die Airbox irgendwann mit Öl voll wäre und in den Vergaser überlaufen würde.
Kann es vielleicht sein, dass da doch der Wurm in der Getrenntschmierung ist?

Dank erstmal an alle, die sich hier beteiligen!

Gruß Olaf
Benutzeravatar
Dario-Matteo
Beiträge: 8
Registriert: 07.11.2010, 18:30

Re: 582 Öl klebt an Airbox

Beitragvon Dario-Matteo » 19.09.2017, 22:06

Also, ich habe heute Abend mal eine Dichtschnur in die Airboxfuge der Gummis eingezogen. Nach 1 Stunde Flug war da immer noch alles trocken. Also, die Gummis sind zu groß gegossen worden. Jetzt sammelt sich das Oel zwar innerhalb der Box, aber das sehe ich ja nicht. 8) Eventuell schaue ich da mal alle 20-30 Stunden rein. Oder ich denke im Winter mal über ein Filmdöschen nach. Jetzt bleibt es erstmal so. Vielen Dank für Eure Unterstützung. Gruß, Olaf.

Zurück zu „Motoren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste