Swissauto 250

Benzin-Talk

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
ul-power
Beiträge: 31
Registriert: 20.02.2008, 17:48

Swissauto 250

Beitragvon ul-power » 22.06.2017, 15:32

Hallo liebe Fliegergemeinde,
bin immer noch auf der Suche nach einem leichten 4-Takter für einen 120kg-Flieger. Hat jemand im Forum evtl. schon positive bzw. negative Erfahrungen mit dem Swissauto 250? Momentan wirbt ja Swissauto nur auf dem Kart-Sektor, aber auch Fresh-Breeze bietet den Motor ja für seine Trikes an.
Freue mich auf eure Infos aus erster Hand!
LG Ralf
Benutzeravatar
SierraGolf
Beiträge: 219
Registriert: 10.09.2007, 20:45
Wohnort: Nordoberpfalz ;-)

Re: Swissauto 250

Beitragvon SierraGolf » 22.06.2017, 23:19

Würde mich auch interessieren: http://www.swissauto.com/swissauto-webs ... 200080.pdf

Servus:Siggi
Benutzeravatar
X-One
Beiträge: 264
Registriert: 19.12.2015, 09:13

Re: Swissauto 250

Beitragvon X-One » 23.06.2017, 08:01

Ich fliege den Swissauto 250 mit Einspritzung im X-One von Fresh Breeze mit dem Relax und habe nur gute Erfahrung.
Am Anfang, bei ca. 5-6 Stunden hatte sich was an dem Auslass Ventil verstellt gehabt, warum auch immer, ich denke da die Ventile mit Plättchen eingestellt werden das da eventuell beim Hersteller etwas bei der Montage schief gelaufen war.
Fresh Breeze sagte das das nicht der Regelfall ist und nur bei 2-3 Motoren bisher aufgetreten sei, es jedoch nun schon vorab nach kontrollieren.
Danach hatte ich bis heute keine Probleme mehr.
Ich habe nun 150 Stunden drauf und mache bei 25 Stunden Ölwechsel,Filterreinigung und nach 50 Stunden werden die Ventile mit kontrolliert.
Das Nadellager wird alle 100 Stunden geschmiert (so ist mein Plan)
Ich fiege den Motor zwischen 6000-7000 Umdrehungen und benötige bei ca. 250Kg Abflugmasse unter 5 Liter, nicht viel aber unter :P .
Es sieht so aus das sich auch in der nächsten Zeit nichts verabschiedet.
Der Motor springt immer sehr gut an, im Winter benötigt er ein klein wenig Gefühl volles Gas geben.
Die Temperatur geht eigentlich nicht richtig hoch, so das ich den Kühler auch im Sommer etwas abklebe und im Winter mehr.
Der Motor hat so seine Drehzahlen wo er mal mehr oder weniger Vibrationen hat, mich störten sie nicht.
Ich habe die Original Starterbatterie jetzt gegen eine LIPO ausgetauscht was den Kerle nochmals 2 Kg erleichtert.
Der Strom den der Motor liefert reicht für Tablet/Handy/Funk.
Ich von meiner Seite aus und zu dieser Anwendung wo ich ihn betreibe kann diesen Motor nur empfehlen, auch ist der Service voll gegeben, jedenfalls bei Fresh Breeze.
Ich denke das da der Markus oder Sebastian von Fresh Breeze für Infos die kompetenten Ansprechpartner sind, zu mal man dem Motor wohl auch so einiges mit der Software Einstellung Gutes tun kann unm den Bedürfnissen anzupassen.
Gruß
Lucian
Gruß vom "Rentner von der Alb"


Größter Fresh Breeze Fan


https://lw192345678.wordpress.com/
Benutzeravatar
ul-power
Beiträge: 31
Registriert: 20.02.2008, 17:48

Re: Swissauto 250

Beitragvon ul-power » 23.06.2017, 10:34

Hallo Lucian, besten Dank für Deinen Erfahrungsbericht. Hört sich ja wirklich gut an, was Du schreibst. Die Empfehlung, FB zu kontaktieren, nehme ich gern an. Problematisch für den Einbau in einen 120kg-Dreiachser erscheinen mir nur die Bauart/Abmessungen des Motors, um ihn (und seine Anbauteile) unter einer Cowling unterzubringen.
LG Ralf
Benutzeravatar
ilU
Beiträge: 485
Registriert: 24.07.2007, 18:48
Wohnort: Denzlingen (bei Freiburg i.Br.)

Re: Swissauto 250

Beitragvon ilU » 23.06.2017, 17:05

...auch bei schnurrt der SA250 mit Einspritzung auf meinem X-One MoSchi-Trike von FreshBreeze. Super Motor das Trike auch :mrgreen: )!!! Meiner hat in allen Drehzahlbereichen extrem ruhigen Motorlauf - Verbauch wie von Lucian beschrieben, wobei meiner bei 35°C Außentemperatur mit der Wassertemp. schon mal hoch gehen kann, dann aber bei 8000min-1 Dauerleistung und mehr oder weniger dem Oberarm vor dem Wasserkühler, Arm runter = 15°C weniger Wassertemp.

Achtung: Der Motor ist auf Druckprop ausgelegt...soweit ich das sehe sollte es kein Probelm sein diesen auch mit Zugpropeller zu betreiben. Es gab mal einen ital. Motorenbauer da flog im Zugbetrieb die Riemenscheibe mit samt Prop im Flug davon.... (nicht bei mir!).

Für 120kg-Dreiachser ist der SA250 mE zu schwer - 36....40kg incl. Prop kommen auf die Waage. Das geht leichter, nach wie vor mein Favorit für 120kg: Hirth F33 mit Einspritzanlage.....oder eben ein Thor190/200/250.

BlueSky
ilU
Benutzeravatar
ul-power
Beiträge: 31
Registriert: 20.02.2008, 17:48

Re: Swissauto 250

Beitragvon ul-power » 23.06.2017, 21:25

Hallo ilU, auch dir besten Dank für die Infos.
Mir kommt kein 2-Takter mehr auf einen 3-Achser, vor allem kein H...
LG Ralf

Zurück zu „Motoren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste