Ideensammlung für eine E-Aufstiegshilfe: Der Flügel

Elektrik-Trick: Ideensammlung für eine elektische "Aufstiegshilfe"

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
aeroklaus
Site Admin
Beiträge: 1827
Registriert: 23.01.2005, 21:38
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Ideensammlung für eine E-Aufstiegshilfe: Der Flügel

Beitragvon aeroklaus » 15.12.2016, 13:42

ich habe mich nach einigen Nachforschungen für einen Ozone „Buzz Z5“ in Größe ML (27.30 m² ausgelegte Fläche, Gesamtgewicht 85-105kg) Gewicht 5,5kg entschieden. Das ist ein moderner, braver „Low-B“-Gleiter mit „sharknose“-Eintrittskante, der laut Messungen von Fachzeitschriften eine Gleitzahl von 9,5 - 10 bei 37-38 km/h erreicht (bei absoluter Windstille, also sagen wir mal lieber realistischerweise GZ9).Trimmspeed je nach Zuladung ca. 37-38km/h, Vmax beschleunigt 50-52km/h, Minimumsinken 1,05m/s, wahrscheinlich bei knapp unter VTrimm). Quelle: Para2000.org.

Der Buzz Z5 entspricht bis auf die „Motortragegurte“ zu 100% dem Ozone „Kona“ (gleiche Form/Fläche/Profile/Material/Leinenstärken/Trimmung) und bekommt mit den Motortragegurten das begehrte DGAC-Zertifikat und kann somit problemlos und rechtlich sauber sowohl als Berg- sondern auch als Motorschirm verwendet werden. Als „Kona“ hat er dann auch einen „erweiterten Gewichtsbereich“ und kann mit Motor in Größe 27 bis 150kg benutzt werden. Diesen „erweiterten Gewichtsbereich“ möchte ich aber nicht ausnützen, da dann Trimmspeed und Minimumsinken höher werden, was mehr Motorleistung benötigt und das Thermikfliegen erschwert.

„Herumheizer“, denen es auf eine hohe Reisegeschwindigkeit unter Motorschub abkommt, werden damit eher nicht glücklich werden (dafür gibt es geeignetere Flügel, auch von Ozone), aber für den hier beschriebenen Einsatzbereich ist er genau richtig. Eine Alternative wäre auch der „Ion4“ von Nova mit einer ähnlichen Charakteristik und ähnlichen Leistungdaten, aber ich habe mich für den Buzz entschieden, da ich das Handling von Ozone-Schirmen sehr mag (Flachdrehen in der Thermik ohne spezielle Tricks).
Noch besser geeignet wären natürlich höher leistende EN-C oder EN-D-Schirme, aber die muss man dann auch beherrschen…

LG Klaus
Neues Motorschirmforum: http://www.ppgforum.de! Bitte weitererzählen!

Low and slow!!
Benutzeravatar
custom-paramotors
Beiträge: 92
Registriert: 22.11.2016, 10:28

Re: Ideensammlung für eine E-Aufstiegshilfe: Der Flügel

Beitragvon custom-paramotors » 16.12.2016, 14:15

Hallo,


deine schirmwahl ist meiner meinung genau richtig!

ich fliege ja ebenfalls überwiegend low B schirme. hab auch den Mentor 4 eine zeit am Motor geflogen aber fühlte mich nihct so gut darunter auch wenns leistungsmässig schon toll war wenn man ihn laufen lies.
https://www.youtube.com/watch?v=HFtTugQ44fg



der Phantom ist eine eigene geschichte am Motor. mehr dazu später mal.


Aber auch A schirme gehen sehr schön am E Motor.
https://www.youtube.com/watch?v=MQsym90sLDk


Grüsse
Benutzeravatar
custom-paramotors
Beiträge: 92
Registriert: 22.11.2016, 10:28

Re: Ideensammlung für eine E-Aufstiegshilfe: Der Flügel

Beitragvon custom-paramotors » 29.03.2017, 12:09

Hallo Zusammen,


hier mal der 1. Teil meiner künftigen Videoreihe zum speedmax 2 den ich als Demoschirm mit E motor fliegen konnte.

https://www.youtube.com/watch?v=XaTjfV4vH8k&t=8s

Grüsse Thomas
Benutzeravatar
fruitbat
Beiträge: 199
Registriert: 29.01.2015, 14:54

Re: Ideensammlung für eine E-Aufstiegshilfe: Der Flügel

Beitragvon fruitbat » 30.03.2017, 08:46

Meine Favoriten: Ab Epsilon 6 aufwärts. Wichtig ist die Größe des Schirms. Mit Motor und allem Drumherum liege ich an der Obergrenze nach DHV/LTF. Schnell wird man damit nicht, aber Leistungsbedarf ist sehr gering. Allerdings alles nur mit Benziner geflogen...
Benutzeravatar
custom-paramotors
Beiträge: 92
Registriert: 22.11.2016, 10:28

Re: Ideensammlung für eine E-Aufstiegshilfe: Der Flügel

Beitragvon custom-paramotors » 30.03.2017, 09:29

ganz wichtiger punkt ist vor allem ganz egal ob verbrenner oder elektro, das insgesamt wenn mit intermediates in guter größenabstimmung wie fruitbat sagt geflogen wird das ganze sehr wenig Leistung braucht. und jetzt kommt es: DAS GANZE EINFACH LEISE IST !! wollte ich ergänzen :-)

und das ist vor allem seit jeher meine Ideologie.

wenns dann dank großer trimmerwege der neuen gurtgeneration beim heimfliegen mit offenem trimmer mal gegen den wind zügig geht ist das das Optimum.

kein extra stabilosteuerungsgeraffel im offenen Modus sondern "einfach nur einfach"

grüsse Thomas

Zurück zu „Motorschirm: Elektroflug“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste