Doppelsitzer

alles über fliegende Gehhilfen

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Kläuser
Beiträge: 137
Registriert: 26.12.2015, 18:19

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Kläuser » 29.12.2016, 21:43

togo hat geschrieben:Was ist bitte ein Dosi? Doppelschirm?? :Klaus:

Damit ist ein Doppelsitziges Motorschirmtrike gemeint. Die Regel sind Einsitzige.
fruitbat hat geschrieben:Im Paralleluniversum wurde das Thema kürzlich durchgekaut. Vielleicht mal da schauen...


Im anderen Forum bin ich nicht angemeldet und lese immer nur, wenn ich als Gast mitlesen kann. Ich probiere es mal.

togo hat geschrieben:Nach 30 Jahren Dreiachser denke ich wegen der vielen schönen Berichte und Filme auch noch üder Moschi nach. Ob man damit auch mit 58 anfangen kann?


Klar, wie Klaus schon sagte, dafür ist man nie zu alt!!! 8)

Micha hat geschrieben:Hallo kläuser, ich hatte im September die Gelegenheit, mit dem X-Light von Fresh Breeze in Wedemark zu fliegen. Bin absolut begeistert von dem Teil! Zunächst sind Markus und ich zusammen geflogen. Mit zwei nicht unterernährten Personen war das Steigen mit dem Wankelmotor völlig ausreichend. Der X-Light ist recht wendig und liegt trotz mäßiger Thermik ruhig und stabil in der Luft. Anschließend habe ich einen Alleinflug absolviert. Der X-Light lässt sich genauso einfach fliegen wie der X-One. Die Steuerkräfte sind wegen der geflashten Aufhängung geringer und sehr angenehm. Die Federung vorne und hinten erzeugen beim Landen ein absolut komfortables Gefühl. Neuerdings wird der X-Light auch mit dem bewährten 4t Motor angeboten. Da ich mit dem 4t bereits seit mehr als 4 Jahren ohne Probleme fliege, wäre diese Kombination für mich die Option. Grüße! :D


Danke für deine Einschätzung!Das X-Light finde ich vom Design und der Technik (wie beim Bullix) total gelungen und zu dem Medicalfrei. Der Wankel soll ja sehr Vibrationsarm sein aber wie siehts mit der Drehzahl aus? Klar ist das auch Schirm- und Handlingsabhängig, so wie Solo-und Passagierflug. Die normale Nullschieberdrehzahl liegt so bei 5000-6000 U/Min? Korrigiere mich, wenn diese geringer ist. Ich bin ein Fan von niedrigen Drehzahlen und Schub aus dem "Keller".

Bei meiner Ausbildung damals bin ich mit dem XCitor geflogen und finde diesen ebenfalls total gelungen. Man sitzt bequem und hat ein großes Sicherheitsgefühl.Nur hier stört mich der hohe Spritverbrauch und Anschaffungspreis.

Im Phazer von Gunar Barthel konnte ich schon mal Probesitzen und fahren. Leider nicht fliegen. Auch hier sitzt der Passagier einem nicht auf dem Schoß. Spritverbrauch weiß ich leider nicht.

Gruß
Kläuser
Benutzeravatar
X-One
Beiträge: 271
Registriert: 19.12.2015, 09:13

Re: Doppelsitzer

Beitragvon X-One » 02.01.2017, 13:59

Micha hat geschrieben:Ohne Gegenwind fliegt das Teil zwischen ca. 42 (geschlossen) -ca. 62 KM/h (offen). Grüße Michael



Liegt da ein Tip Fehler vor, sollte es nicht 52-62 Km/h heissen denn, der Relax, ich sag jetzt mal zwischen 230kg-250kg bei mir, macht bei 0 Wind mit geschlossenen Trimmern 54-55 Km/h und mit ganz geöffneten und 500 UpM mehr 64-65Km/h.


Gruß
Lucian
Gruß vom "Rentner von der Alb"


Größter Fresh Breeze Fan


https://lw192345678.wordpress.com/
Benutzeravatar
fruitbat
Beiträge: 199
Registriert: 29.01.2015, 14:54

Re: Doppelsitzer

Beitragvon fruitbat » 03.01.2017, 14:53

Im anderen Forum ist das Thema intern, also nicht für Gäste einsehbar. Ist ja manchmal etwas problematisch, wenn man einen Hersteller kritisiert...

Gesehen habe ich bisher folgende Dosi, hierzu meine bescheidene SUBJEKTIVE Meinung:

Rüter MR5 mit F33: kein echter Zweisitzer und nur mit Riesenschirm fliegbar, beim Überschlag ist der Kopp des Passagiers ab (schon passiert)

Kilo-Duo: viel Power, sieht solide aus, fliegt auch mit Reflexschirm (Nuc Cabrio) gut

Trike von Gunnar Barthel mit Hirth: sehr schön verarbeitet, lt. Besitzer zu wenig Power für Reflexschirm, mit Sting fliegt es gut, aber nicht schnell

Flyproducts Xenit mit Thor 250: eher 1,5-Sitzer, gut zerlegbar, würde ich mir kaufen als "Familienflieger", da wir max. 130 kg zu zweit aus die Waage bringen

Aixro-Wankel ist so eine Sache für sich. FB lässt den Motor bis 7000 U/min drehen. Ich fand den Motor bis 4500 U/min im Stratos angenehm, darüber nicht. Mit 4500 Umdrehungen hebt das Trike aber nicht ab. Ansonsten habe ich ein gestörtes Verhältnis zu diesen Kart-Motoren. Ist aber meine persönliche Macke...
Benutzeravatar
Christian Reuter
Beiträge: 10
Registriert: 21.12.2015, 17:06

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Christian Reuter » 03.01.2017, 16:01

Wir bauen verschiedene Doppelsitzer, auch einen 120kg Viertakter. Info: http://www.kangook.de
Ich hoffe, das ist keine unerwünschte Werbung, andernfalls bitte löschen...
Gruß
Christian
Micha
Beiträge: 5
Registriert: 19.01.2016, 07:28
Wohnort: Wismar

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Micha » 03.01.2017, 23:37

Ich bin den x-Light mit dem Wankelmotor geflogen. Beim Starten benötigt man selbstredend wie bei jedem Fluggerät mehr Power d.h. höhere Drehzahl. Dabei klingt das Motorgeräusch des Wankel sehr angenehm satt und kraftvoll. Die ansonsten bei Vollgas oft üblichen Vibrationen sind absolut minimal. Da der Wankelmotor in der Lage ist mehr als 10.000 Touren zu drehen, liegt die Belastung in der Startphase offensichtlich bei nur ca. 70 Prozent seiner technischen Kapazität; im Flug natürlich noch weiter deutlich darunter. Grüße Michael
Benutzeravatar
Kläuser
Beiträge: 137
Registriert: 26.12.2015, 18:19

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Kläuser » 06.01.2017, 19:16

Danke euch für eure sachlichen und ruhig auch subjektiven Eindrücke! up

Christian Reuter hat geschrieben:Wir bauen verschiedene Doppelsitzer, auch einen 120kg Viertakter. Info: http://www.kangook.de
Ich hoffe, das ist keine unerwünschte Werbung, andernfalls bitte löschen...
Gruß
Christian


Ich hoffe, ich kann das bei irgendeinem Treffen mal live sehen. In der neuen Paramotor ist das Doppelsitzerthema auch aktuell und soll weiter geführt werden. Wird es über das Nanook auch einen Beitrag geben?

Viele Grüße
Kläuser
Benutzeravatar
Christian Reuter
Beiträge: 10
Registriert: 21.12.2015, 17:06

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Christian Reuter » 10.01.2017, 14:12

Hi Kläuser,
ja, es sind ein paar Tests geplant.
Aktuell bin ich gerade dabei, den richtigen Prop zu finden.
Das Nanook 3VW stellen wir auf der Thermik 2017
Samstag 18.02.2017, 10 – 18 Uhr
Messehalle Sindelfingen (Mahdentalstr. 116, D-71065 Sindelfingen) , Stand 75 auf der Empore aus.
Ich denke, daß Testflüge ab 04.2017 möglich sein werden.

Gruß
Christian
www.kangook.de
Benutzeravatar
Thommy
Beiträge: 360
Registriert: 25.09.2006, 15:48
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Thommy » 10.01.2017, 15:18

Hi Zusammen

eine recht gute Kombination: FlyProducts Xenit und T-Fighter ... preislich kaum zu schlagen und extrem robust trotz 65kg Leergewicht ... sogar mit Doppeltank dann 32 Liter zum rumtuckern ... passt super in jeden Kombi ... hatte schon gleichzeitig drei komplett mit Schirm usw im Ford S-MAX ... anstelle von Schirm T-Fighter ist auch Cabrio von Dudek oder der Bulldog von ITV gut ... Natürlich geht auch der Speedster hat aber bisle zu wenig Zuladung.

viele Grüße
Thommy
Hauptsache fliegen ... 8)
Benutzeravatar
Thommy
Beiträge: 360
Registriert: 25.09.2006, 15:48
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Thommy » 10.01.2017, 15:23

Hi fruitbat

fruitbat hat geschrieben:Flyproducts Xenit mit Thor 250: eher 1,5-Sitzer, gut zerlegbar, würde ich mir kaufen als "Familienflieger", da wir max. 130 kg zu zweit aus die Waage bringen


Der Simonini ist meiner Meinung nach die bessere Wahl beim Xenit, der ist nicht kaputt zu bekommen und hat mich damals 110kg und Kumpel 115kg bei 25° in die Luft bekommen ... OK OK ich bin auch noch nie soooo lang und schnell gerollt ;-)
Hauptsache fliegen ... 8)
Benutzeravatar
togo
Beiträge: 372
Registriert: 12.02.2015, 20:27
Wohnort: Leegebruch
Kontaktdaten:

Re: Doppelsitzer

Beitragvon togo » 10.01.2017, 18:49

hat mich damals 110kg und Kumpel 115kg bei 25° in die Luft bekommen ... OK OK ich bin auch noch nie soooo lang und schnell gerollt ;-)


....das hätte ich gerne gesehen! Da konntest du doch bestimmt mit den Leinen wie auf ´ner Harfe spielen, oder? :shock:
Tom
Der Luftwanderer
Benutzeravatar
Thommy
Beiträge: 360
Registriert: 25.09.2006, 15:48
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Thommy » 10.01.2017, 19:32

togo hat geschrieben:....das hätte ich gerne gesehen! Da konntest du doch bestimmt mit den Leinen wie auf ´ner Harfe spielen, oder? :shock:
Tom


Hi Tom

115 kg Kumpel
110 kg ich
65-70 kg Xenit
9 kg T-fighter
10 kg Sprit
5 kg sonstiges
__________
ca. 314 - 325 kg

da hatte ich noch nie Sorge, der T-fighter ist bis 340kg zugelassen, aber es ist dann schon "Dampf" auf der Bremse, haben Stallpunkt, Wingover etc.pp. probiert ist echte Schweißarbeit ...

Nachgewiesene Tragwerksfestigkeit
Kg 430 bei 8 g Lastspitze
Kg 400 bei 6 g über 3 Sekunden
Kg 300 bei 8 g über 3 Sekunden

Viele Grüße
Thommy
Hauptsache fliegen ... 8)
Benutzeravatar
fruitbat
Beiträge: 199
Registriert: 29.01.2015, 14:54

Re: Doppelsitzer

Beitragvon fruitbat » 11.01.2017, 11:28

Thommy hat geschrieben:Der Simonini ist meiner Meinung nach die bessere Wahl beim Xenit, der ist nicht kaputt zu bekommen und hat mich damals 110kg und Kumpel 115kg bei 25° in die Luft bekommen ... OK OK ich bin auch noch nie soooo lang und schnell gerollt ;-)


Ich dachte, gerade der Simonini Mini 3 hätte Probleme bereitet. Da war doch etwas mit geändertem Getriebe, Überhitzung oder dergleichen? Waren sicher die Kinderkrankheiten. Eigentlich finde ich den Motor auch besser, da luftgekühlt.

Christian Reuter hat geschrieben:Aktuell bin ich gerade dabei, den richtigen Prop zu finden.


Schön, dass mal jemand diesen wunderbaren Motor in ein GS-Trike einbaut. Mit 38 kg ist er im Vergleich zu dem Briggs 1000 mit 60 kg ja ein Leichtgewicht, hat allerdings auch 8 PS weniger. Geht denn das ohne Getriebe bei 2500 U/min? Für Dreiachser sicher kein Problem, aber für einen langsamen Motorschirm?
Benutzeravatar
Christian Reuter
Beiträge: 10
Registriert: 21.12.2015, 17:06

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Christian Reuter » 12.01.2017, 16:10

Hi fruitbat,
warum sollte das mit einer Propellerdrehzahl von 2400/min nicht gehen?

Gruß
Christian
www.kangook.de
Benutzeravatar
fruitbat
Beiträge: 199
Registriert: 29.01.2015, 14:54

Re: Doppelsitzer

Beitragvon fruitbat » 17.01.2017, 07:38

Ich habe das mal in Bezug auf Modellbau so gelernt: Wenig Steigung, großer Durchmesser und geringe Drehzahl sind bei leichten und langsamen Fliegern das Mittel der Wahl. Praktisch kann das ja im konkreten Fall auch sehr gut gehen. Daher auch meine Frage, wie gut das funktioniert. Der Prop auf dem Aixro im XLight dreht ja auch in dem Bereich, Prop ist glaube ich sogar 1,7m.
Benutzeravatar
Hein Mueck
Beiträge: 110
Registriert: 20.11.2013, 10:44

Re: Doppelsitzer

Beitragvon Hein Mueck » 18.01.2017, 08:26

togo hat geschrieben:Nach 30 Jahren Dreiachser denke ich wegen der vielen schönen Berichte und Filme auch noch üder Moschi nach. Ob man damit auch mit 58 anfangen kann?

Moin Tom,
zum Thema "Schnupperkurs im Norden": http://www.nc-wings.de/cms/front_content.php?idcat=4

Du warst ja schon in EDAN. Am 1.5. ist wieder Tag der Offenen. Is ja nich weit :-)

Bye Thomas

Zurück zu „Motorschirm Trikes“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast