Fresh Breeze X-One 4T

alles über fliegende Gehhilfen

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
X-One
Beiträge: 271
Registriert: 19.12.2015, 09:13

Fresh Breeze X-One 4T

Beitragvon X-One » 31.10.2016, 16:32

Ich habe nun mein Fresh Breeze X-One 4T ein Jahr und habe da mal etwas zusammen geschrieben, was Ihr hier einsehen könnt.
https://lw192345678.wordpress.com/2016/ ... -x-one-4t/
Gruß
Lucian
Gruß vom "Rentner von der Alb"


Größter Fresh Breeze Fan


https://lw192345678.wordpress.com/
Benutzeravatar
VolkerP
Beiträge: 24
Registriert: 19.12.2015, 22:28

Re: Fresh Breeze X-One 4T

Beitragvon VolkerP » 31.10.2016, 19:50

Ein schöner Bericht Lucian, ich finde es toll das du nichts beschönigst und auch die Macken aufzählst, welche du erlebt hast up
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er sich selbst beherrscht.
(Albert Schweizer)
Benutzeravatar
fruitbat
Beiträge: 199
Registriert: 29.01.2015, 14:54

Re: Fresh Breeze X-One 4T

Beitragvon fruitbat » 01.11.2016, 10:10

Ja, sehr schöner Bericht! 90 Flugstunden Motorschirm pro Jahr, nicht schlecht... Machst Du noch was anderes außer Fliegen? :D

Was die Reisegeschwindigkeiten betrifft, so sehe ich das wie Du. Man liest und hört hier und da utopisch hohe Geschwindigkeiten und wenn man mit den Leuten fliegt, dann pendelt sich alles zwischen 45-60 km/h ein.

Drehzahl von 6500 U/min auf Dauer finde ich für einen Viertakter allerdings nicht gerade wenig. Da liegt die TBO sicher nicht sehr hoch, oder?
Benutzeravatar
X-One
Beiträge: 271
Registriert: 19.12.2015, 09:13

Re: Fresh Breeze X-One 4T

Beitragvon X-One » 01.11.2016, 10:37

fruitbat hat geschrieben:
Drehzahl von 6500 U/min auf Dauer finde ich für einen Viertakter allerdings nicht gerade wenig. Da liegt die TBO sicher nicht sehr hoch, oder?



Gut der Swissauto 250 4 Takt macht glaube ich in seiner Bestimmung als Kartmotor 12-14000 Umdrehungen (glaube ich,ist nicht sicher, kann man googeln), sogesehen wäre der Flugbetrieb pille palle für den Motor, keine große Herausforderung.
Wie der TBO aussieht weiss ich nicht, hier wird es ja in dieser Betriebsart noch keine großen Erfahrungswerte geben da meines Wissens der Motor so nur bei Fresh Breeze läuft.
Laut Aussagen von Freh Breeze gibt es Motoren die über 500 std und mehr haben ( ist ein alter Wissenstand, könnte jetzt noch viel mer sein) und so keine Anzeichen von großer Schwäche zeigen.
Ich denke da der Motor auch eine Software hat die Ihn vor etwaigen und verschiedenen Überlastungen schütz das dieser recht zuverlässig und lange läuft.

@ fruitbat ....90 Std, soviel ist das nicht, so oft fliege ich gerade nicht, aber wenn dann kommt es schon vor das ich 4-5 Std. in der Luft hänge unter 2 Stunden fliege ich fast garnicht nicht.
Da ich ja jetzt in den Rentstand gewechselt habe wird sich das jedoch schon drastisch erhöhen :D :D :D :D

Gruß
Lucian
Gruß vom "Rentner von der Alb"


Größter Fresh Breeze Fan


https://lw192345678.wordpress.com/
Benutzeravatar
fruitbat
Beiträge: 199
Registriert: 29.01.2015, 14:54

Re: Fresh Breeze X-One 4T

Beitragvon fruitbat » 01.11.2016, 11:10

Ich kenne das nur von der Kawasaki Ninja 250. Die hat eine vergleichbare Leistung, dreht aber etwas höher. Da sind die Motoren bei 50 Tkm in der Regel hinüber, obwohl ein Motorrad wesentlich weniger im hohen Drehzahlbereich läuft. Ich würde dann mal schätzen, dass der Swissauto vielleicht auf 300 h TBO kommt. Oder lass es 500 h sein, glaub ich aber nicht. Wenn man, so wie ich, etwa 30 h pro Jahr Motorschirm fliegt, ist das völlig ok, nach 10 Jahren den Motor überholen zu lassen. Als Vielflieger nach 3 Jahren, fände ich das eher nicht so gut. Ich bin gespannt auf Deine weiteren Berichte, die 300 h hast Du ja in absehbarer Zeit rundergejockelt! :D

Ich kenne auch einen, der 200 Stunden pro Jahr Segelflugzeug und Mosquito-Motorgurt fliegt. Er ist dann auch gern mal den ganzen Tag am Stück in der Luft. Bei mir beschränkt sich Motorschirmfliegen auf frühen Morgen und späten Abend. 1,5 bis 2 Stunden pro Flug finde ich immer genug, dann ist es meist kalt, Arme schlafen ein, irgendwas tut weh oder das Landebier ruft. Dreiachser halte ich den ganzen Tag aus, da ist der Geldbeutel eher der limitierende Faktor (bei 120 Eur Charter pro Stunde).
Benutzeravatar
X-One
Beiträge: 271
Registriert: 19.12.2015, 09:13

Re: Fresh Breeze X-One 4T

Beitragvon X-One » 01.11.2016, 14:56

Ich lasse da das theoretische Denken, wenn und aber eher weg und kümmere mich um den Praktischenteil schöne Flüge oder so ebend :-).
Ich denke das man im Motorschirm Betrieb den TBO eher vernachlässigen kann, ich jedenfalls gebe den Motor nicht nur gerade nach so und soviel Stunden zur Überholung, denke wenn er läuft dann läuft er.
Ich unterwerfe mich da keinem Vorgeschlagenem Intervall, wie bei sovielem es ist.
Denke in der Dreiachsfliegerei ist das anders da dienen diese TBO Werte wohl eher der Sicherheit.
Bin selber auch gespannt, aber nicht wegen der Mechanischen Zuverlässigkeit sondern eher wegen der Software / Elektronik der Einspritzung ec..
Ich tue eben die Vorgeschlagenen Wartungsarbeiten machen und denke wenn er immer frisches Öl bekommt und sonst nichts kaputt geht hält der ewig.
:-)
Gruß vom "Rentner von der Alb"


Größter Fresh Breeze Fan


https://lw192345678.wordpress.com/

Zurück zu „Motorschirm Trikes“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast