Wie Schirm auslegen am Trike?

alles über fliegende Gehhilfen

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
fruitbat
Beiträge: 199
Registriert: 29.01.2015, 14:54

Re: Wie Schirm auslegen am Trike?

Beitragvon fruitbat » 24.09.2016, 21:06

Hmm, ja... meine Windfahne ist eher von der kurzen Sorte. :D Da werd ich mal was anderes basteln. Guter Hinweis!

Mit der Platzkenntnis ist es manchmal schwierig, wenn man so ein Flugplatznomade ist. Außerdem schlagen mir 25 Jahre Flugerfahrung mit starren Flächen gelegentlich ein Schnippchen. Schirm ist nun mal wesentlich empfindlicher...

Die letzen Tage waren andererseits eine gute Gelegenheit, die Sache noch mal systematisch zu untersuchen. Gerade heute war null Wind. Ich habe den Schirm jetzt immer gerefft ausgelegt, so dass es die Austrittskante nicht durch den Propellerstrom am Boden hochwehen kann. Wenn ich den Motor starte (Leerlauf) stellt sich der Schirm innerhalb von 2 Sekunden deutlich und gut gefüllt auf die Hinterkante, dann fast volle Power bis etwa 45-60° Steigwinkel, dann Gas weg bis Schirm im Scheitel, anbremsen, Gas, kontrolliertes Rollen und weg. Wenn der Schirm im Leerlauf nicht so herum gewedelt wird, sondern sich gleich füllt, ist der Rest scheinbar ein Kinderspiel.

Diese gereffte Methode des Auslegens habe ich übrigens auch schon gelegentlich bei anderen Trikern gesehen. Ich werde das jetzt weiter so machen und irgendwann berichten.
Benutzeravatar
X-One
Beiträge: 271
Registriert: 19.12.2015, 09:13

Re: Wie Schirm auslegen am Trike?

Beitragvon X-One » 26.09.2016, 07:52

.......und jemehr man sich gedanken macht desdo bescheidener wirds.
Ich machs so wie oben beschrieben und lasse ihn liegen wie er fällt und es klappt zu 99prozent, da wird viel zu viel drüber nachgedacht und wie du selber schon gesehen hast wie der Schirm im Propellerstrahl verwirbelt wird kann es fast nicht viel ausmachen ob der so oder so liegt.
Am wichtigsten ist mir das die A Leinen gleichmässig den Impuls weiter geben und das Trike mittig steht, habe da extra einen Punkt am Schirm aufgeklebt.
Diese Stippangeln gibt es glaube ich bis 10 m und sind teleskopierbar und somit gut zu transportieren, in Polen sau billig.
Gruß vom "Rentner von der Alb"


Größter Fresh Breeze Fan


https://lw192345678.wordpress.com/
Benutzeravatar
fruitbat
Beiträge: 199
Registriert: 29.01.2015, 14:54

Re: Wie Schirm auslegen am Trike?

Beitragvon fruitbat » 24.10.2016, 06:04

Wenn die Aufziehhilfe richtig eingestellt ist, dann geht es, egal wie der Lappen liegt... :roll: 5 cm Verkürzung der A-Gurte war zu wenig. Tja, wieder was gelernt!

Zurück zu „Motorschirm Trikes“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast