Fliegen in (D)ACH, Italien - auf was ist zu achten?

allgemeine Diskussionen über die Motorschirmfliegerei

Moderator: Moderatorenteam

Timeless
Beiträge: 54
Registriert: 18.02.2016, 14:27

Fliegen in (D)ACH, Italien - auf was ist zu achten?

Beitragvon Timeless » 23.04.2017, 13:42

Hallo Fliegergemeinde,

da der April ja quasi ins Wasser gefallen ist kommt man zuhause auf "dumme" Gedanken.

Wir planen uns für Juni ein Wohnmobil zu mieten. Meine Lebensgefährtin plant die Strecke. Dabei werden wir auch folgende Länder bereisen:

+ Österreich
+ Schweiz
+ Italien

wo bekomme ich für jedes Land die Flugregeln her? Der DULV ist auf seiner Homepage nicht wirklich aussagekräftig da es nur um die Dreiachser geht die in der DACH-Region fliegerisch unterwegs sind.

Mir geht es darum:

gibt es einen Flugplatzzwang wie in D?

Wir wollen in Italien durch die Toskana fahren, Florenz etc. bereisen. Ich möchte dann irgendwo auf einem Feld starten und neben dem Wohnmobil herfliegen oder in einem landschaftlich schönen Gebiet mal eine Stunde oben bleiben.

Ich weiss nur grob das ich in Italien nicht über 150m darf und die Kontrollzonen meiden muss.

In Österreich ist mir noch im Gedächtnis geblieben dass das Motorschirm fliegen nicht gern gesehen ist und es viele Naturschutzgebiete gibt. In den Bergen hätte ich auch ein ungutes Gefühl ohne Guide zu fliegen bzw. ohne Einweisung.

Ich mag meiner Partnerin aber auch nicht die ganze Zeit die Ohren voll heulen wo wir hin müssen damit ich mal 10 Minuten fliegen kann.

Viele Grüße

Sandro
Benutzeravatar
X-One
Beiträge: 271
Registriert: 19.12.2015, 09:13

Re: Fliegen in (D)ACH, Italien - auf was ist zu achten?

Beitragvon X-One » 23.04.2017, 15:51

Mein Wissensstand ist so.
Schweiz garnicht. Österreich normal nicht. In Italien darfst du.
Ich habe die I ICAO in Italien dabei und durfte bisher von allen Flugplätzen aus starten.
Fliege in I wie in D.
Genaue Infos zum Luftraum und Besonderheiten bekommst du auf den Flugplätzen.

In Ö ist es so das du mit der D UL Lizenz fliegen darfst jedoch erkennt Ö den Motorschirm nicht als UL an und somit gibt es kein Flugplatz der dich raus lässt dort weil sie dafür keine Genehmigung haben.
UL in Ö sind Dreiachser u. Drachentrike.
So, jetzt gibt es das Fluggerät Motorschirm in Ö das eine Ö Zulassung und Ö Lizenz benötigt, also wenn du jetzt einen Motorschirmflugplatz findest darfst du da aber nicht starten da die keine UL Genehmigung haben und dein Gerät eben eine UL Zulassung hat...... da hat der DULV bei den Verhandlungen damals schlicht was verpennt.
Jetzt kommt aber der Hammer, die Ö Zulassung und die Ö Lizenz kann man an einem Tag wohl für ca. 500,00 € erwerben.
Fresh Breeze Produkte sind da wohl im Vorteil da die die Zulassung wohl alle haben ( dank W.Holzmüller)
Das hört sich jetzt kompliziert an ist es aber nicht denn in Ö darfst du rein theoretisch eben nicht fliegen.
Wie es praktisch aussieht weiss ich nicht.
Weiss aber das hier bei den Ösis auch noch ein Grosser Unterschied zwischen Flachland und Gebirge gemacht wird und es im Flachland wohl auch Plätze gibt wo man als D starten darf, wie es dann aber ............ .
Ich starte in D und fliege in Ö Alpenregion und lande in D.
Gruß vom "Rentner von der Alb"


Größter Fresh Breeze Fan


https://lw192345678.wordpress.com/

Zurück zu „Motorschirm Allgemeines“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast