Benzinhahn

Problemschilderungen, Ausfälle, Missgeschicke etc......

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
powerandpitch
Beiträge: 1173
Registriert: 03.05.2012, 17:32
Wohnort: EDWF

Benzinhahn

Beitragvon powerandpitch » 23.05.2014, 13:07

Über einen Landmaschinenhandel habe ich mir mehrere Kunststoffbenzinhähne gekauft. Und zwar diese mit dem roten Hebel, wie sie als Brandhahn in so manche Maschine eingebaut werden.

Um das Ding zu testen habe ich den Benzinhahn in ein Stromaggregat eingebaut. Nach rund 30 Minuten ging das Ding aus und die Fehlersuche los.

Der Benzinhahn war dicht. Also ausgewechselt. Das gleiche Spiel, nur das jetzt nach 5 Minuten Sense war. Beide Benzinhähne ließen sich trotz dicker Backen nicht durchpusten. Zwei Tage später, die Teile haben trocken gelegen, war wieder alles OK. Sie waren wieder durchgängig.

Demnach sind nicht spritbeständige Komponenten enthalten, die aufquellen und den Querschnitt blockieren. Der Lieferant schweigt betreten.

In Zukunft werde ich ins Spritsystem nichts einbauen, was nicht zuvor im Auto oder sonstwo erprobt worden ist.
Richtig motorisiert fliegt alles.
Benutzeravatar
Bellanca
Beiträge: 140
Registriert: 16.06.2009, 22:59
Wohnort: Mistelgau b. Bayreuth EDQZ-Pegnitz

Schon komisch

Beitragvon Bellanca » 07.11.2014, 00:31

Hi Edgar
Ich habe so ein Teil seit Jahren als bypasshahn für die E-Pumpe in der
Spritleitung. Den gleichen Hahn seit 15 Jahren im Rasentruck. Es gab nie Probleme. Vielleicht handelt es sich bei Deinem Benzinhahn um ein China-Nachbau aus anderen Materialien?

Axel
Der mit dem Hund fliegt.

Hauptsache rauf!

Zurück zu „Danger Zone“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste