Bau einer Luciole MC 30

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
Uwe Seimetz
Beiträge: 465
Registriert: 31.07.2005, 12:40
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Uwe Seimetz » 09.05.2017, 22:17

Hallo Reinhard,

stimmt 1:15 für Sperrholz.

Ich habe in meinen Bauplänen auch 1:10 angegeben, aber das sind amerikanische Bauforderungen, die aber noch weitere Bedingungen stellen. Ich habe mal die amerk. Repair Bibel ***Aircraft Wood Structural Repair Ch06*** und J/L mit in die Dropbox gepackt.
In Richtung Leime und Kleber ist der J/L natürlich total überholt. Diese Schäftungsbedingungen galten für die Knochen- und Kauritleime früherer Zeiten. Die modernen Kleber sind diesen haushoch überlegen und moderne Epoxi Kleber haben bis zum 20 fachen der Festigkeit des Holzes. ( bitte mich nicht auf eine genaue Zahl annageln. Das LBA und die Prüfer wollen diese Schäftungslängen gerne sehen. Ausnahmen wird es dann geben, wenn der Konstrukteur es so festgelegt hat.

https://www.dropbox.com/sh/2itrdfawomdgp4h/AAB2IiSjj4XpOSLjBqvbAK7Ha?dl=0

Die Dateien sind ziemlich groß, das Laden kann etwas dauern. Gebt mir mal eine Nachricht wenn das Laden funktioniert hat.

Viele Grüße
Uwe
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 102
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 10.05.2017, 06:34

Hallo Reinhard , Hallo Uwe , gemeinsam sind wir Stark : kann ich da nur sagen ! Super Buch welches ich mir gerade runtergeladen habe ,werde heute Abend nach d. Arbeit statt in die bescheuerte Glotze zu schauen mir die mich betreffenden Sachen anschauen . Schäftungsversuch mit anschließender Bruchprobe auch schon getätigt : also an der Stelle bricht es ...garantiert nicht ..! U. das bei mieserabler Schäftung u. ohne abblasen mit Pressluft der geschäfteten Stelle vor d. Klebung . Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung . Mfg. Dietmar
Benutzeravatar
Timpilot
Beiträge: 1083
Registriert: 29.01.2007, 11:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Timpilot » 10.05.2017, 07:38

Runterladen klappt - super, danke!
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 102
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 12.05.2017, 21:26

Hallo Uwe, hab mir heute mal die Zeit genommen um das Büchlein von J/L zu sichten. Geniale Fiebel ............. damit kann eigentlich jeder ein " Fliieechzeug ,, bauen , sehr aufschlußreich ! Hat mir viele Fragen beantwortet . Ich konnte es nicht lassen den Hauptholmkasten mal zu testen.Ist wahrsheinlich nicht: Repräsentativ die ...Prüfmethode ... aber ich wollte es einfach mal wissen . Allen ein schönes Wo - ende .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Michael_HH
Beiträge: 14
Registriert: 24.03.2017, 10:58
Wohnort: Bad Mergentheim

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Michael_HH » 14.05.2017, 19:29

Ich suche noch nach einer Quelle für die 2-Loch Einschlagemuttern, die bei der MC-30 an einigen Stellen verwendet werden:
[image]
http://1.bp.blogspot.com/-g6KTM1n6S_g/V ... 908012.jpg
[/image]
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 102
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 14.05.2017, 20:43

Das ist aber eine ... Einnietmutter .. die Zum einschlagen hätte sie 4 Spitze Krallen auf der gleichen Seite, da wo sich das Gewinde auch befindet . Habe ich noch nicht besorgt , aber im I (ndischen ) Netz gibt's doch alles. Manchmal muß man einfach nur wissen wie der Artikel heißt. Bin mal auf der Suche nach Schellen bald verrückt geworden , bis mir einviel 1 so'n Sch ... Ding liegt noch irgenwo rum ...gesucht ... sogar gefunden .... Name : RSGU - 1 u. schon gingen mehrere Seiten im Netz auf.Das ist doch das Höhenleitwerk ..oder ? Hast Du noch mehr Bilder . Mfg. Dietmar
Benutzeravatar
Michael_HH
Beiträge: 14
Registriert: 24.03.2017, 10:58
Wohnort: Bad Mergentheim

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Michael_HH » 14.05.2017, 20:55

Einen deutschen Namen habe ich für die Muttern noch nicht gefunden. In der Luftfahrt
laufen sie unter "TWO LUG ANCHOR" Habe die die Liste dazu mal zukommen lassen.

So jemand,and aus dem Forum eine gute Quelle hat wäre das natürlichlich perfect. ULM Shop in
Frankreich und Aircraftbruce habe ich gefunden, wobei letzterer auch nicht alle Größen hat.
Benutzeravatar
Uwe Seimetz
Beiträge: 465
Registriert: 31.07.2005, 12:40
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Uwe Seimetz » 14.05.2017, 21:18

Die Dinger heißen Annietmuttern. Gibt es u.a. bei
Aircraft Spruce Europe. Kann sein aber nur in Zollmaßig. Seht mal bei Friebe oder Siebenten ond und Konsorten nach. Auf Ebay habe ich verschiedene in M-Größen gesehen.
Uwe
Benutzeravatar
Baby
Beiträge: 180
Registriert: 26.02.2012, 16:22

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Baby » 16.05.2017, 22:10

Moin Michael!

Schau auch mal bei den Kollegen vom Motorsport. Die verbauen so was auch.
Z.B: https://de.merlinmotorsport.co.uk/s/bef ... N%C3%BCsse

Grüße!
Robert
Benutzeravatar
Michael_HH
Beiträge: 14
Registriert: 24.03.2017, 10:58
Wohnort: Bad Mergentheim

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Michael_HH » 17.05.2017, 12:00

Die Seite in UK hatte ich auch gefunden.
Habe in der Zwischenzeit eine Firma in Deutschland, die alle benötigten Varianten zu guten Konditionen anbietet:
www.qualityproducts.de

Gruß,
Michael
Benutzeravatar
Timpilot
Beiträge: 1083
Registriert: 29.01.2007, 11:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Timpilot » 17.05.2017, 12:35

Michael_HH hat geschrieben:Die Seite in UK hatte ich auch gefunden.
Habe in der Zwischenzeit eine Firma in Deutschland, die alle benötigten Varianten zu guten Konditionen anbietet:
http://www.qualityproducts.de

Gruß,
Michael


Super, die hatte ich letztens auch gesehen, aber nicht wieder gefunden, um sie Dir mitzuteilen.
Liefern die auch Kleinmengen?
Benutzeravatar
Michael_HH
Beiträge: 14
Registriert: 24.03.2017, 10:58
Wohnort: Bad Mergentheim

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Michael_HH » 17.05.2017, 13:15

ja, nach Rückfrage liefern die auch Kleinmengen.

Habe dort jetzt meine Bestellung für die MC-30 getätigt.
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 102
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 17.05.2017, 19:45

Hallo Michael ,könntest Du mal 1 Mutter Wiegen wenn sie denn da sind ? Rein Interresse halber. Kannst Du die Beschreibung im Bauplan zu dem zu verwendendem Kleber übersetzen ( welcher Kleber zu verwenden ist ) ? Danke im Voraus . Dietmar
Benutzeravatar
Baby
Beiträge: 180
Registriert: 26.02.2012, 16:22

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Baby » 17.05.2017, 19:54

Moin!

Ich hab mal welche von
https://www.isa-racing.com/fahrzeugtech ... chor-nuts/

geholt. Hatte die Seite aber gestern Abend auf die Schnelle nicht wiedergefunden. :wink:

Grüße!
Robert
Benutzeravatar
Michael_HH
Beiträge: 14
Registriert: 24.03.2017, 10:58
Wohnort: Bad Mergentheim

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Michael_HH » 19.05.2017, 08:01

reifendietmar-2008 hat geschrieben:Hallo Michael ,könntest Du mal 1 Mutter Wiegen wenn sie denn da sind ? Rein Interresse halber. Kannst Du die Beschreibung im Bauplan zu dem zu verwendendem Kleber übersetzen ( welcher Kleber zu verwenden ist ) ? Danke im Voraus . Dietmar


Habe heute morgen mal die 6er und 4er gewogen:
6mm mit zwei seitlichen Laschen: 1,70g
4mm mit seitlicher Lasche: 1,16g

Hier das Epoxydharzsystem, das ich für alle Verklebungen verwende:
http://www.hp-textiles.com/TDS/DE/Epoxi ... GTDS_K.pdf

Es entspricht nicht dem aus dem Bauplan, dort werden zwei unterschiedliche für Holz/Holz bzw. Holz-Schaum sowie Holz Metall empfohlen.
Aerodux 185 dabei für die Holz-Holz Anwendungen:
https://www.siebert.aero/products/Katal ... x-185.html
Das andere Harz habe ich im deutschen Handel nicht gefunden, habe ihn gerade nicht im Kopf.

Vorteil des Harzes von HP-Textiles ist, dass es nicht getempert werden muss.

Gruß,
Michael

Zurück zu „Die Ecke der Flugzeugbauer“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast