SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 583
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon TDC » 17.03.2017, 20:41

Und jetzt ist*s vollbracht: Der Rumpf ist lackiert. Ebenso die Haube und die 2 neu gebauten Flaperons.

Bild

Und jetzt die Antwort auf die große Frage: Sind die Flaperons leicht genug?

Gewicht eines Flaperons: 1615,6 g
Sehr gut!
Bild

Das Moment: Bei einem Auflagegewicht von 589,8 g liegt es unter 1,2Nm
Auch sehr gut!
Bild

Zum Vergleich nochmal der Designer:
"...the weight of painted flaperon should not be more than 1800 g and the moment more than 1,35 Nm."

Safe! up
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 583
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon TDC » 03.04.2017, 21:29

Natürlich habe ich weitergebaut!
Bin nur nicht dazu gekommen alles hier schön reinzuschreiben.

Ich lasse einfach mal die Bilder für sich sprechen:

Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
Benutzeravatar
Timpilot
Beiträge: 1083
Registriert: 29.01.2007, 11:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon Timpilot » 04.04.2017, 09:14

Hallo, warum hast Du diesen Absatz ins Panel gezogen?
Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 583
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon TDC » 04.04.2017, 21:24

Timpilot hat geschrieben:Hallo, warum hast Du diesen Absatz ins Panel gezogen?

Naja, weil ich es schick finde den Schlauch der Tankfüllstandsanzeige dort vor Beschädigungen geschützt hinein zu legen.
Den Hintergrund da drin werde ich wahrscheinlich noch hell machen, dann passts.
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
Benutzeravatar
Timpilot
Beiträge: 1083
Registriert: 29.01.2007, 11:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon Timpilot » 05.04.2017, 13:07

Klingt nach einer guten Idee. :D
Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 583
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon TDC » 06.04.2017, 20:34

Hier hab ich noch was für die SD-1 Besitzer und Flieger die sich evtl. öfter mal darüber ärgern das
sich der Gashebel nicht dauerhaft so einstellen lässt das er nicht "losschnerrt".

Es gab schon Einen der hat dann ein "Bananenloch" in den Hebel gefräst, durch beide Kunststoffscheiben
dann eine Bohrung bis in das Basisteil und einen Passstift so das die Scheiben sich nicht mehr mit
dem Gashebel mitdrehen und die Rändelmutter mitnehmen können.
Gute Idee.
Ich habe leider keine Fräse.
Aber eine kleine Standbohrmaschine und einen guten 2 mm Bohrer.

Also geht der Inschenör hin und vereinfacht die Sache.
Es genügt wenn die Scheibe zwischen Gashebel und Rändelmutter sich nicht mehr drehen kann.
Das lässt sich mit einer einzigen Bohrung und einem 2 mm Passstift bewerkstelligen.

Also ersmal in das Basisteil von hinten eine Bohrung, nahe am Gewindeloch. So bohrt man dann am
Schaft entlang weiter durch und das ergibt eine Nut:
Bild Bild

Die Scheibe mit dem Bund wird jetzt aufgeschoben, fixiert und das Ganze nochmal durchgebohrt.
Jetzt hat die Scheibe auch eine Nut, die zusammen mit der Bohrung im Basisteil eine komplette
Bohrung ergibt welche den Passstift aufnehmen kann.
Die Scheibe mit Bund & Nut gehört jetzt natürlich zwischern Hebel und Rändelmutter.
Bild Bild

Von hinten sieht man wie das Basisteil im quadratischen Ausschnitt des Blechteils sitzt - dadurch
ist es rotatorisch sicher fixiert. In der Bohrung sitzt der Passstift. Im eingebauten Zustand sitzt diese
Seite gegen den Spant, also kann der Stift nicht raus. Auf der anderen Seite die große Rändelmutter,
da kann er auch nicht raus.
Bild Bild

Ich hab den Hebel dutzende male vor und zurück gedreht, die Rändelmutter bleibt wo sie ist, die
Vorspannung bleibt auch wo sie ist, das heißt der Hebel geht mit immer gleicher Bremswirkung und
nix verstellt sich mehr ungewollt.
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 583
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon TDC » 08.04.2017, 20:42

Ich war auf der AERO in Friedrichshafen.
Es gab wohl eine Menge Zeugs zu sehen.
Keine Ahnung was das alles war, es ist alles aus meiner Erinnerung schon weggeblasen ;-)

Was bleibt ist das hier - MEINER!
Bild
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 583
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon TDC » 13.04.2017, 10:24

Jetzt kommen die schwierigeren Sachen.
Fussbremse wie "normal" funktioniert bei mir nicht so toll

Normalerweise ist das alles so arrangiert wie in den nächsten 2 Bildern
Bild

Bild

Es fliegen schon SD-1sen mit Handbremsen (z. B. Frankreich), die aber die Handbremse rechts
hinbauen. Funktioniert für mich nicht.
Ich plane jetzt dieses Arrangement zu verwenden:
Bild

Das Ganze wird beim Technikreferenten des DUlV nachgefragt und ggf. zugelassen.

Damit hätte ich Bremse und Gas nahe beieinander und muss nicht die Hand am Steuerknüppel
wechseln.
Ein weitere Sicherheitsaspekt: In meinem "anderen" Flieger (TL232 Condor) ist das Gas rechts
(Mittelkonsole) und die Bremse hab ich links, weil einfach kein anderer Platz zu finden war.
Man stelle sich vor ich baue das jetzt genau "andersherum" in die SD-1 und wechsele dann zwischen
den Flugzeugen lustig hin und her....
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
Benutzeravatar
Timpilot
Beiträge: 1083
Registriert: 29.01.2007, 11:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon Timpilot » 13.04.2017, 10:51

TDC hat geschrieben:...
Ein weitere Sicherheitsaspekt: In meinem "anderen" Flieger (TL232 Condor) ist das Gas rechts
(Mittelkonsole) und die Bremse hab ich links, weil einfach kein anderer Platz zu finden war.
Man stelle sich vor ich baue das jetzt genau "andersherum" in die SD-1 und wechsele dann zwischen
den Flugzeugen lustig hin und her....


Warum das alles bei Dir in Original nicht funktionieren soll verstehe ich nicht ganz.

Das Gas ist beim Condor dann aber doch auf der anderen Seite als bei der SD-1!?
Das Ganze erübrigt sich aber, wenn Du überhaupt viele verschiedene Flugzeuge fliegst, dann stellt man sich recht schnell auf die tatsächlichen Gegebenheiten ein und die eingebrannte Routine löst sich langsam auf.
Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 583
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon TDC » 14.04.2017, 00:29

Ich habe entschieden das die Firewall mit einem Prospekt
eines Baumarktes verziert werden soll.... :wink:

Bild

Naaa, Witz beiseite - das war ganz einfach zur
Hand um eine Schablone zu machen für das
Alu-Blech das ich als Brandschutz zu verbauen
gedenke. Hier also auf die Blechplatte geklebt,
so hab ich es dann mit einer einfachen Blechschere
ausgeschnitten
Bild

Auf der Schutzfolie der Blechplatte kann man sehr schön alle Anbauteile
anzeichnen und gem. Zeichnung die Bohrungen setzen.
Bild
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
Pluessy
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2012, 00:48
Wohnort: Mackay (Australien)

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon Pluessy » 23.04.2017, 05:05

Fantastische Idee mit dem Gashebel, hab's gerade kopiert und funktioniert prima. Habe meinen Stift (Nagel) mit etwas Araldit am Alu Halter befestigt damit er mir nicht rausfaellt und verlorengeht (beim aus- und einbauen).
Building Spacek SD-1 from 51% kit
Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 583
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon TDC » 26.04.2017, 22:57

Anprobe
Bild

Bild

Die untere Verkleidung passt fast ohne Nacharbeit
Bild

Befestigung der unteren Verkleidung
Bild
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 102
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon reifendietmar-2008 » 29.04.2017, 17:55

Hallo , sieht Guuut der Motor . Was ist das für'n Teil ....? Bitte um Info .
Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 583
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon TDC » 05.05.2017, 18:21

@reifendietmar: Ist ein SE33 von Igor Spacek, ein 33-PS V-Twin auf der Basis eines umfangreich
umgebauten Briggs & Stratton Industriemotors.

Und hier noch ein bischen Baufortschritt:
Bild

Die Querstrebe habe ich nochmal ganz brutal rausgesägt. Es gibt eine zugelassene Modifikation
mit der diese Strebe etwas höher gesetzt wird - das musste auf jeden Fall sein, ausserdem hab
ich mich entschieden die Instrumententafel nach vorne zu versetzen.
Sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, bringt mir aber den dringend benötigten Platz
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 102
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: SD-1 aus Material-Kit, Baubilder

Beitragvon reifendietmar-2008 » 05.05.2017, 19:40

Hallo, hab Dich jetzt erst mitbekommen . Die Idee mit der Schlauchanzeige im Armaturenbrett werde ich für mein Gerät auch anwenden , einfach simpel & Gut und leicht.Bei der Motorenwahl ist das bei der SD 1 wohl nicht so schlimm welche Variante (Motor ) u. Leistung verbaut werden kann ? Hast Du manchmal ein Bild von so einer ...gelungenen Schäftung , würde mich freuen . Mfg. Dietmar

Zurück zu „Die Ecke der Flugzeugbauer“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast