Sunny alleine auf und abrüsten?

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
togo
Beiträge: 371
Registriert: 12.02.2015, 20:27
Wohnort: Leegebruch
Kontaktdaten:

Re: Sunny alleine auf und abrüsten?

Beitragvon togo » 05.09.2016, 22:43

Vereine können auch anders gehen. Ich bin z.B. Mitglied eines Ul-Club´s in Finow (EDAV) . Keine Arbeitsstunden, 1x im Jahr Jahreshauptversammlung, monatlich eine Club-Sitzung (freiwillige Teilnahme).
Alles Kollegen (wie ich auch), denen die "normale" Vereinmeierei ein Graus ist. Wir sind immerhin über 20 Flieger und haben ausschl. eigene Geräte. Der Mitgliedsbeitrag ist gerade so hoch, dass Hangarmiete, Strom, und ein paar Landebierchen davon bezahlt werden können. Was dann noch übrig bleibt, reicht für eine Weihnachtsfeier mit Familien aus. Viele der Kollegen sehen sich nur zur Hauptversammlung. So macht Verein Spaß!
Der Luftwanderer
Benutzeravatar
matc
Beiträge: 23
Registriert: 24.12.2015, 10:52
Wohnort: Nürnberg

Re: Sunny alleine auf und abrüsten?

Beitragvon matc » 14.11.2016, 21:35

Hi,

auch wenn ich wegen Unterstellung noch nicht weiter gekommen bin hab ich das Video hier gesehen:
https://youtu.be/up_-UP8wRKc?t=5m16s
Da steht der Sunny auf nem Plattformhänger mit zusammengefalteten und über Kreuz abgestützten Flächen.
Scheint nach Flächen ganz runter und hochkant wie ein Buch (passt dann garantiert nicht in die Unterstellung) ggf. auch eine Alternative zu sein.
Sieht jedenfalls so aus, als ob es alleine besser zu handhaben ist als die riesigen oberen Flächen in nen Kastenhänger rein- und rauszuwuchten.

Hat jemand damit Erfahreungen und ggf. etwas bessere Bilder wie das aussieht?
Geht das auch mit nem Side-by-Side?
Meine Kleinen spinnen mit ihren 2 Jahren jetzt schon total auf "Flieger", da werd ich die sicher mitnehmen dürfen (und dann bitte neben mir wo ich sie sehen kann).
Benutzeravatar
togo
Beiträge: 371
Registriert: 12.02.2015, 20:27
Wohnort: Leegebruch
Kontaktdaten:

Re: Sunny alleine auf und abrüsten?

Beitragvon togo » 14.11.2016, 22:05

Geht im geschlossenen Hänger auch ganz gut, nur die Reihenfolge beim verladen ist eine andere. Erst die oberen Flächen an die Wände hängen, dann ddie Zelle rein, dann die unteren Flächen dazwischen. Die einzelnen Flächen sind leicht, auch die größeren.
Spurweite beim Sport ist die gleiche wie beim sbs.
Ein geschlossener Hänger hat den Vorteil, dass du an den Wänden Befestigungsschlaufen anbringen kannst, das machts einfacher. Hab ich schon ausprobiert, geht prima und bleibt alles heile.
Der Luftwanderer
Benutzeravatar
Thommy
Beiträge: 360
Registriert: 25.09.2006, 15:48
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald

Re: Sunny alleine auf und abrüsten?

Beitragvon Thommy » 22.06.2017, 20:36

den „Fred“ noch mal raus gekramt …

Abbau bei mir ca. 1,5 Stunden mit Hilfe bei der oberen Flächen … und auch wieder über 1,5 Stunden beim Aufrüsten auch mit Hilfe bei den oberen … OK plus 2 Liter Wasser …. vorgestern um 20:00 Uhr immer noch 30 Grad …

also bei mir sehe ich die 30 Minuten nicht in naher Zukunft erreichbar …

Grüße
Thommy
Hauptsache fliegen ... 8)
Benutzeravatar
togo
Beiträge: 371
Registriert: 12.02.2015, 20:27
Wohnort: Leegebruch
Kontaktdaten:

Re: Sunny alleine auf und abrüsten?

Beitragvon togo » 22.06.2017, 22:00

Hallo Thommy,
kann ich gut nachempfinden. Als ich den Sunny das erste Mal (Außenlandung) abgebaut habe (alleine), ging das raz faz. Da dachte ich noch : easy!
Beim ersten Zusammenbau (mit Kumpel) hat das 3 Stunden, viel Nerven und einiges an Flüchen gekostet, die Kiste wieder zusammenzustecken.
Jetzt nach ein paarmal mehr auf und ab geht´s leichter und es gruselt mich auch nicht mehr, weil die Handgriffe sitzen.
Hab Geduld, wird mit der Zeit leichter!
Tückisch sind die Abspannseile: Die kann man beim Abnehmen der oberen Flächen leicht etwas länger ziehen! Wenn die nach dem Zusammenbau mehr schlabbern (Durchhang haben) als vorher, wird deine Kiste giftiger. Eine Erfahrung, die ich auch schon machen durfte.

Schönes WE
Tom
Der Luftwanderer
Benutzeravatar
Thommy
Beiträge: 360
Registriert: 25.09.2006, 15:48
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald

Re: Sunny alleine auf und abrüsten?

Beitragvon Thommy » 22.06.2017, 22:32

Hi Tom

Jetzt verunsicherst du mich schon bisle ... also die Drahtseile dehnen sich ... Mir ist die eine Fläche bisle unsanft trotz zwei Leute abgehauen aber ich dachte nicht dran das die seile länger werden könnten so einfach ... uupS

Grüsse
Thommy
Hauptsache fliegen ... 8)
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 1806
Registriert: 29.01.2005, 06:00
Wohnort: Réunion -France

Re: Sunny alleine auf und abrüsten?

Beitragvon Stephan » 02.08.2017, 19:03

Ohm, sorry Tom, aber das verstehe ich auch nicht ganz. Wie sollen sich die Kabel längen können beim Abbau? Und giftig wird der Sunny eher bei zu sehr gespannten Seilen... Könnte ich Dir gern an einer aus unserem Club mal vorführen. Der Besitzer hat sich etwas kürzere eingebaut. Das Ding ist bei Wind jetzt mal so richtig, wie soll ich sagen, empfindlich... Bei etwas zu labberigen Kabeln wackelt der Sunny sich wohl eher gemütlicher durch die Luft. Er hängt dann eben wie in einer Hängematte... :D

Gruss Stephan
Lässt sich niemals durch den Amtsschimmel vom Himmel holen...
Benutzeravatar
Skyrebel
Beiträge: 9
Registriert: 29.11.2016, 19:42
Wohnort: Cottbus

Re: Sunny alleine auf und abrüsten?

Beitragvon Skyrebel » 08.08.2017, 19:37

Hallo Matthias,

das Auf- und Abrüsten allein ist eine echte Qual, zumindest wenn die Flügelanordnung im Transportanhänger wie bei meinem Sunny ausgeführt sind.
Im Bild siehst du die oberen Tragflächen mit der Unterseite nach außen aufgehangen, was die Entnahme und das Händeln mit einer Person extrem erschwert. Mit Hilfsmitteln und viel Geduld ist dies möglich, aber nicht empfehlenswert (für die Gesundheit und das Material). Selbst getestet... daher bin ich zur Hallenmiete übergegangen.

Gruß
Micha
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
togo
Beiträge: 371
Registriert: 12.02.2015, 20:27
Wohnort: Leegebruch
Kontaktdaten:

Re: Sunny alleine auf und abrüsten?

Beitragvon togo » 09.08.2017, 06:42

Jetzt bin ich etwas schlauer, was die Spannseile angeht. Wenn die richtigen und auch professionell verarbeiteten Seile verwendet werden, gibt es hier kein Problem mit einem "Längen" bei der Montage. An meinem war wohl falsches Material verwendet worden. Dieter hat mich da aufgeklärt.
@Stephan: Da hast du natürlich recht! Ich habe mich da wohl mißverständlich ausgedrückt. Giftig wird er, wenn du die Seile strammer (z.B. durch drehen) machst. Bei zu locker wird aber neben der Trägheit auch die Belastung auf den vorderen Verbindungsbolzen der oberen Flächen höher. Das kann auch nicht gesund sein.
@Micha: Da hast du völlig recht! Es ist schon sehr schwierig, den Sunny alleine abzurüsten. Außerdem ein hohes Risiko, dabei was kaputt zu machen. Aufrüsten ganz alleine hab ich noch nicht hingekriegt.
Aus meiner Sicht macht eine Demontage nur aus 2 Gründen Sinn:
1. Außenlandung und Abtransport oder 2. wenn es dich mal gelüstet, weit woanders zu fliegen und du da per Luft kaum hinkommst.
(Wenn ich als Norddeutscher z.B. mal in den Alpen fliegen möchte) Da ist so eine Anreise mit dem Anhänger sicher sinnvoll.
Ansonsten bleibt der Sunny besser aufgebaut! Meine Meinung.
Tom
Der Luftwanderer

Zurück zu „Die Ecke der Sunny-Flieger“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast